Beispielflug 1 - mit Freeware Flugzeug

OH MANN!!! Was ist denn das??? RING-RING-RING ---- TELEFON??? Um diese Zeit?? Wer kann denn das nur sein? Werde es gleich erfahren. Moment!!! Klasse Leute. Bin wieder da! --- Und wer meint Ihr stört mich mitten in Nacht, schließlich haben wir es mal gerade 02 Uhr. (Na es gibt Leute die glauben mir jetzt nicht, das ich um die Zeit schon im Bett war.) :-)) Es war unser FOC, die große Schwierigkeiten haben einen Piloten zu finden für einen Sonderflug nach Mallorca. Schön, war schon seeehr lange nicht mehr auf der Insel und so sagte ich doch gleich zu. Aber wie sonst soll es sein. es gibbet ein Handycup! Nix mit einem modernen Flieger (Payware) sondern mit einem unserer Freewareflieger ohne allen Schnickschnack und das Schönste, ich darf mir meinen Flugplan noch selbst erstellen und zu guter Letzt muß ich auch noch alles in einem Pirep unterbringen.
Na da hat Chefe aber einiges zu tun ---- WIE WAR DAS DENN NOCHMAL???
Also wenn ich nun ein "paar kleine Fehler" in der Ausführung des Fluges habe, solltet Ihr mir das nachsehen, denn ich habe schon lange keinen Freewareflieger mehr geflogen. Ich werde aber versuchen so gut wie möglich Euch alles nahe zu bringen, was WICHTIG ist. Außerdem versuche ich es für den FS9 um zu setzen und da habe ich auch nicht die all zu große Erfahrung. Fliege immer noch den FS2002, da ich dort alles habe was ich brauche. PSS / PMDG / Dreamfleet --- also BOEING!!!
Ich setze mich also erst mal an den Computer um meine Flugroute zu planen und da kann ich Euch nur empfehlen Euch einfach Zeit zu nehmen und solltet Ihr einer der Piloten sein die sich einfach dranmachen, Flusi an und los geht´s! Is nicht! Ohne eine vernünftige Flugplanung fliegt kein Condorpilot.
Was brauchen wir denn dafür:
Also als erstes möchte ich mir mal so die Umgebung anschauen (ATC, Wetter usw.) und dafür kann ich nur das Programm SERVINFO empfehlen. Der Link hier: http://www.avsim.com/hangar/utils/servinfo/


Ich schaue mir erst mal das Wetter an von EDDL und da kommt Wind 100@03 raus, also kommt die RWY05R in Düsseldorf in Frage. Wir vermerken uns diese RWY auf einem Blatt Papier (Es gibt Leute die benutzen eine Excel-Datei für solche Fälle. Dort können wir uns alles wichtige was wir fürs Pirep brauchen notieren.)
Und dann gleich noch ein Blick nach LEPA:

Dort haben wir Wind aus 220@08, also benutze ich die RWY24R für meine Landung. Und richtig wir haben sogar ATC auf unserer Strecke.

Also wir wissen doch schon mal einiges, wir wissen unseren Start- und Landeflughafen und haben schon mal die RWY´s für unseren Flug. Was brauchen wir nun noch, den so wie es jetzt aussieht, haben wir immer noch keine Flugstrassen in Richtung Süden und das sieht dann in meinem zweiten Zusatzprogramm so aus:



Richtig!!! Es ist der FSNavigator der mich persönlich schon seit vielen Flugsimulatorenversionen begleitet. Es ist zwar leider Payware, aber ich denke es sollte auf keinem Computer fehlen, denn es bringt uns viele Vorteile. Bevor ich Euch empfehle auf einen Paywareflieger umzusteigen, solltet Ihr Euch die 35,-- Euro für dieses Programm, schon mal reservieren, denn auch damit macht es Spass einen Freewareflieger zu fliegen.
Der Link hier: http://www.fsnavigator.com/dedownload.htm
Ihr könnt es Euch in 20Flügen schon mal antesten und wenn Ihr viel Glück habt, ergattert Ihr Euch auch eine Freiversion.

Zurück zu meinem Auftrag:
Wir fliegen leider nicht im Flusi in Europa, GPS d.h. auf geradem Wege nach Lepa, sondern wir müssen uns unsere Flugstrassen noch raussuchen. Auch dafür haben wir ein schönes Freewareprogramm und das ist der Routefinder.
LINK: http://rfinder.asalink.net/free/
Dort geben wir unseren Abflug und Zielflughafen ein und wir bekommen für den ganzen Globus unsere Flugroute berechnet, aber uns reicht schon der Flugplan EDDL - LEPA und das sieht dann so aus:

Also dann hätten wir ja schon fast alles zusammen und haben uns das fleißig notiert für´s Pirep. Was fehlt noch??? --- Richtig! SID und STAR!
Viele unserer neuen Piloten, auch solche die schon aus anderen VA´s kommen, haben zwar schon mal davon gehört, wissen aber doch nix damit anzufangen.
Ich versuche Ihnen das dann immer so zu erklären:
Wir wissen wo wir abfahren, wir wissen wo wir anzukommen haben und wir wissen, das wir dazu Flugstrassen (Airways) zu benutzen haben. Ich bezeichne die Airways gerne mit dem Autobahnnetz, das uns von A nach B führt. Aber wie komme ich jetzt auf diese Autobahn, denn ich kann ja nicht an irgendeinem Punkt mich auf die Autobahn beamen, dafür gibt es doch Auffahrten, oder? Nun und diese Auffahrt (SID) und die Abfahrt (STAR) wird uns von jedem Flughafen aus vorgegeben, damit man sich nicht verfährt und Stau´s verursacht. Hoffe damit dies etwas verständlich gemacht zu haben, denn viele Leute haben dies nach der Erklärung schon verstanden. Auch Du?
Nun aber woher bekomme ich diese Informationen? Man könnte sich die Charts(An- und Abflugkarten) von den jeweiligen Flughäfen besorgen, und diese gibt es in unserem Netz überall zu finden. oder schaut mal hier nach:
 • http://www.vacc-sag.org/
 • http://www.navdata.at/
Wenn dort nix zu finden ist, dann rein in die Suchmaschine mit der Anfrage und Ihr werdet fündig! Bestimmt!
Aber ich habe ein so tolles Programm wie den FSNavigator und der vereinfacht mir meine Frage nach der Sid und Star auf eine tolle Weise. Nur die RWY eingeben und schon wird mir eine Vielzahl von den entsprechenden Sid und Star´s angeboten. Wir haben in unserem Flugplan den ersten Wegpunkt und der ist NOR für Norvenich. Und da gibt es für EDDL natürlich auch ein SID! = NOR8Z

Dies sieht dann im Navigator dann so aus:

Das gleiche machen wir nun für LEPA und auch dort bekommen wir eine STAR angezeigt: LUNIK1P

Dieses sehen wir wie folgt.


Nun bloß noch die VOR´s NDB´s und Intersektionen in den Flusi bekommen, Ihr wollt doch nicht alles mit der Hand abfliegen. Im FS9 haben wir die Möglichkeit einen Flugplan zu erstellen und das tun manche, ich mache es mir einfacher und gebe die Daten Stück für Stück in meinen beliebten FSNavigator und schon habe ich einen Flugplan, den dieser auch noch abfliegen kann, ähnlich einem FMC der GROSSEN (Payware) Bei der EIngabe in den FS9 müßt Ihr daran denken, das Ihr die SID und STAR mit den Stationen in den Flugplan mit eingebt, der kennt schließlich noch keine SID und STAR.


Wir haben doch schon vieles erledigt, oder? Wir notieren: RWY´s, SID und STAR! Es fehlt noch die Flugfläche auf der wir fliegen und da schauen wir uns doch noch gleich mal unter dem Button TRAINING auf unserer Seite um:
http://www.condor-va.de/training/flugvorbereitung.htm#zur Flughöhe
Wenn wir jetzt unseren Flugplan anschauen, sehen wir das wir die meiste Zeit um 200° fliegen und so kommen wir auf eine Flugfläche von 34000 ft. = FL340. Da für einige Länder aber Ausnahmen bestehen könnt Ihr Euch mal den Beispielflug 2 ansehen, dort findet Ihr auch etwas über Flugflächen und die Ausnahmen.

Man! Ne ganze Menge zu beachten oder? Wann geht es denn nun letztendlich los???
Unser Flieger steht schon abflugbereit am Gate!

Ich schaue mir schon mal das Ding von innen an:

und richtig, die Triebwerke laufen schon, aber wie Triebwerke??? Mit was fliegt denn so ein Ding??? --- Treibstoff - Kerosin!!!
Und wieviel davon brauche ich eigentlich? --- Fingerhut voll --- zu wenig! Tank vollgepumpt? --- wohl zu viel!!! Man jetzt auch noch das!! Jetzt geht es ans Rechnen und mit Peter Guth´s Handbuch im Gepäck klapppt das auch schon! ABER!!!
Ich bin einfach zu faul zum Rechnen und da habe ich für Euch ein kleines Programm, natürlich Freeware, gefunden. Es ist das Treibstoffprogramm ---KEROPLAN--- von Mario Fiebig.
Für alle noch FAULEN, schnell hier runterladen: http://www.marios-seite.de/kero/kero.htm


Den Verbrauch den mir das Progarmm vorgegeben hat, sind 9,79 Tonnen, das sollte einschließlich Reserve schon reichen. Ihr braucht nur die Zeit anzugeben und die Flugfläche und schon wird der Flieger betankt.
Es sind nette Kleinigkeiten in dem Programm verborgen, wie eine Übersicht der Flieger, Checklisten, Umrechnungstabellen, das Anlegen von eigenen Fliegern usw.
Probiert es doch einfach mal aus. Übrigens stellt das Programm noch etwas Nettes dar, bei laufendem Programm und gestartetem Flusi wird der Flieger gleich betankt. Klasse! Wie bei den GROSSEN (Payware).

So nun haben wir auch das hinter uns und nur noch eine kurze Anmerkung von mir.

MOMENT, erst mal noch schnell eine Tasse Kaffee! ---

Nehmt es mir nicht übel, aber es soll doch Piloten geben, die mir in Ihren Pireps nicht etwa den Verbrauch angeben, sondern das was sie getankt haben!!! Wie könenn die nur??? Also wir notieren uns den Treibstoff den wir getankt haben und nachdem wir gelandet sind und am Gate die letzten Checklisten durchgehen, schnell noch den restlichen Treibstoff notiert.
Ja und dann scheint es bei einigen zu hängen. Haben die etwa keinen Taschenrechner? Es braucht doch nur der Wert (Rest im Tank) von dem was ich getankt habe (Fuellmenge) abgezogen zu werden und schon haben wir den Verbrauch. Man das ist doch einfach! Und je nach Flugsimulatorversion (LBS oder Gallonen), muß ich dann noch mal ein wenig rechnen um auf den Tankinhalt in Tonnen zu kommen. Umrechnungstabelle im Pirep.
Is doch einfach oder? ---- Natürlich wenn man es weiß!!!

Kurze Zusammenfassung, zeige Euch nochmal auf, was ich mir fürs Pirep notiert habe:
  • Flugzeugtyp, mit dem wir fliegen
  • Start und Landezeit, immer von Gate zu Gate!
  • RWY´s
  • SID und STAR
  • Flugfläche
  • ob ich den Flug online erledige
  • Verbrauch in TONNEN

  • Naja! ich stehe ja noch in Düsseldorf und habe schon mal ein paar Dinge vorweg genommen, Landezeit und auch den Verbrauch kann ich natürlich erst nach der Landung notieren. Und alles andere steht ja schon in meinem Pirep. ---- Man was bin ich gut!!!
    UND DU???

    Also los kann es gehen, schnell noch einen Check der Maschine und schon sitze ich (wer sonst) am Knüppel der Maschine. Von Müdigkeit keine Spur. Früh am Morgen geht es nun letzendlich in Richtung Süden. Sehr viel Zeit an der blöden Flugvorbereitung verbracht, aber so soll es sein, ohne vernünftige Flugplanung fliegt halt eben kein Pilot der Condor-VA.
    Im Ernst für einen 2 Stundenflug sind schon mal eine knappe Stunde Flugvorbereitung nötig.

    Zu guter Letzt möchte ich Euch nicht an dem Flug im Einzelnen teilnehmen lassen, denn das steht ja auf einem anderen Blatt, aber ich bin gut in Palma de Malorca angekommen und auch meine Passagiere. Ach ja! Passagiere???
    War das ein Schock als die ausstiegen, den beim Einsteigen habe ich nix mitbekommen!
    Habe da so einen komischen Fußballverein aus dem Rheinland nach LEPA bringen müssen, die feiern jetzt Ihren Wiederaufstieg, und wer oder was glaubt Ihr steigt da zuerst aus???
    So ein komisches Viech mit Hörner, manche sagen da auch Ziegenbock zu oder a Geiß
    Glaubt mir Leute wenn ich das nur im Entferntesten geahnt hätte, ich würde jetzt noch in meinem Bettchen schlummern.
    Aber es gibt auch Gutes zu berichten, während der nächsten zwei Wochen wird die Maschine greinigt.
    Und ich? Ich bin eingeladen worden, von diesem Haufen und lasse es mir im Moment mal so richtig gut gehen auf deren Vereinskosten. --- Hoffe mein Stammverein aus der Nachbarschaft wird mir dieses nicht übel nehmen. EGAL!!! Aber zurück fliegen werde ich die nicht, da wird es bestimmt der eine oder andere Condorpilot geben, der mich wieder mit zurücknimmt. Wann??? Keine Ahnung!!! Und Pireps usw. gehen mir jetzt erst mal ganz gewaltig am A.... vorbei und ich lasse es mir richtig gut gehen.

    Ach ja und Du weißt ja noch bestimmt auf was man alles achten muß bei Flugplanung und beim Abgeben der Pireps, oder?

    Sollte diese Sache etwas länger dauern beim Lesen, so kann ich Dir nur einen guten Tip geben.
    Lies doch einfach nicht bis hierhin!!!
    Aber wenn Du schon bis hierhin gekommen bist dann habe ich alle Achtung vor Dir und entschuldige mich schon mal für die lange Ausführung, aber so lange wie ich gebraucht habe dieses zu schreiben, solange solltest Du Dir Zeit nehmen um Deinen Flug zu planen und das is ganz schön lange gewesen.
    Aber es hat mir Spass gemacht dieses zu schreiben und hoffe Du hattest auch Deinen Spass dran. UND TSCHüSS!!!