Karriere bei Condor Virtual



 Flugstunden  Rang  Flugzeugtyp  Region  VA Gehalt  Abzeichen
 0 - 20 Stunden  Co-Pilot  A320/B737  Deutschland  50V€/std. Co-Pilot
Nach jeweils erfolgreicher Prüfung:
 21 - 40 Stunden  First Officer  A320/B737  Europa  125V€/std.
 40 - 150 Stunden
 Captain
 A320/A330/B737/B757
 Europa/Afrika
 200V€/std.
 151 - 450 Stunden
 Senior Captain
 A320/A330/B737/B757
 (B747/B767/A340 nach upg.)
 International
 400V€/std.
 ab 451 Stunden
 Check Captain
 A320/A330/B737/B757
 (B747/B767/A340 nach upg.)
 International
 600V€/std.


Die Type Ratings

...werden bei uns in Form von Videoaufzeichnung bewertet.
Hierzu zeichnet ihr den jeweiligen Prüfungsflug auf und sendet die Videodatei ein.

Unbedingt zu beachten:
Grundsäztlich muss vor der Aufzeichnung der AI-Traffic abgeschaltet werden und es darf kein reales Wetter aktiv sein. Der Luftdruck ist auf 1013,25 hPa einzustellen (QNH 1013)!
Den Prüfungsinhalt findet ihr am Ende dieser Seite mit einem Klick auf das Abzeichen des jeweiligen Ranges.
In der Email muss enthalten sein:
- Deine Pilotennummer
- Das benutzte Flugzeug mit Hersteller (z.B.: B737 PMDG)
- Das Fuel Weight und Gross Weight in Tonnen beim Anfang der Aufzeichnung!
- Die Aufzeichnungsrate des Videos
- Und natürlich die Videodatei

Es gibt zwei Möglichkeiten der Aufzeichnung:
- Mit dem Microsoft Flightsimulator 2004 (zur Anleitung) oder dem FSX (zur Anleitung)
- Mit dem FSRecorder (Anleitung folgt)

First Officer Prüfung:
 Das Video bitte an unseren Chief Pilot Assist. Manfred Wagenzink CFG830 senden.

Captain Prüfung:
 Das Videos bitte an unseren Chief Pilot Willi Salvenmoser CFG340 senden.

Senior Captain, Check Captain Prüfung:
 Das Type Rating bitte bei unseren Chief Pilot Willi Salvenmoser CFG340 beantragen.

Die Condor-VA wünscht gutes Gelingen bei den Prüfungen und "always three greens" !


FIRST OFFICER:


Type Rating: Boeing 737 oder Airbus A320
Flugaufgabe: Anflug via BAM Radial 320 outbound zum LOC und ILS Landung EDDL 23L
Autopilot ist während dem gesamten TR erlaubt.
Flugdurchführung: Überflug BAM-VOR 4000 Fuß, Radial 320 outbound BAM (Kurs zum Einfangen des LOC), Sinkflug auf 3000 Fuß (Anflughöhe), Einfangen des ILS mit Hilfe des Autopiloten (LOC/APR). Landung auf der RWY 23L in EDDL.
Navigationshilfen: VOR BAM 113.60 / ILS IDSW 109.90 / NDB BOT 406.5 / VOR DUS 115.15
Instrument Approach Chart EDDL ILS 23L (02/13)
Nach erfolgreicher Prüfung:
erlaubter Flugzeugtyp: Boeing 737 und Airbus A320
Für Sonderflüge, das Fluggerät der Kategorie I
zugelassene REGION: EUROPA



CAPTAIN:


Type Rating: Boeing 737 / Boeing 757 oder Airbus A320 / Airbus A330
Flugaufgabe: Anflug, Holding, LOC-DME Approach und Landung auf der Runway 33 in EDDH via LBE-VOR.
Der Autopilot ist für das Holding und den Anflug auf den LOC erlaubt.
Ab D 15.0 LBE sind das Einfangen des LOC, der Final Approach und die Landung von Hand zu fliegen (Ohne Autopilot!).
Flugdurchführung: Der Anflug startet mit der BOGMU1A STAR, inbound Radial 230 zum LBE-VOR, Flughöhe 4000 Fuß, Geschwindigkeit 230 KIAS. Nach Überfliegen des LBE-VOR ein Teardrop Entry ins Holding starten. Danach erfolgt ein komplettes Holding über LBE-VOR (ist gleichzeitig der Fixpunkt des Holdings) inbound Kurs 112, outbound Kurs 292 mit einer Standardkurve (25° Bank Angle) und 1 Minute holding side Länge. Der Ausflug aus dem Holding erfolgt auf dem Radial 126, sinken auf 3000 Fuß. Bei D 20.9 LBE eindrehen auf Kurs 331. Spätestens hier die Maschine in Landkonfiguration bringen. Bei D 9.6 ALF (Wegpunkt SOSAX) Beginn des Final Approach und Landung auf der Runway 33 in EDDH.
Navigationshilfen: VOR LBE 115.10 / VOR ALF 115.80 / LOC IHHN 109.90
Die Verwendung des Autopiloten ist für das Holding und den Anflug auf den LOC zulässig.
Ab D 15.0 LBE ist der Autopilot für den Localizer Approach und die Landung NICHT zulässig.
Standard Arrival Chart EDDH STAR ALL (03/09)


Instrument Approach Chart EDDH LOC 33 (10/10)


Optimale GPS Darstellung des Fluges, geflogen von unseren Chief Pilot's:


Nach erfolgreicher Prüfung:
erlaubter Flugzeugtyp: Boeing 737 / Boeing 757 und Airbus A320 / Airbus A330
Für Sonderflüge, das Fluggerät der Kategorie I und II
zugelassene REGION EUROPA und AFRIKA.
Die Region Afrika umfasst Destinationen in Nordafrika inklusive Kanaren, Naher Osten, Destinationen am afrikanischen Kontinent, ferner Madagaskar, Mauritius und die arabische Halbinsel.



SENIOR CAPTAIN:


Type Rating: Boeing 737 / Boeing 757 oder Airbus A320 / Airbus A330
Flugaufgabe: Beinhaltet einen manuellen DME approach inklusive ARC und circling approach auf die Landebahn 22L in LFMN.
Flugdurchführung: Für Instruktionen bitte mit dem Chief Pilot der Condor-VA (CFG340 Willi) in Verbindung setzen.
Navigationshilfen: Weitere bekommt ihr mit der Instruktion vom Chief Pilot.
Charts LFMN ALL (10/16)
Nach erfolgreicher Prüfung:
erlaubter Flugzeugtyp: Boeing 737 / Boeing 757 oder Airbus A320 / Airbus A330
Für Sonderflüge, das Fluggerät der Kategorie I und II
zugelassene REGION Europa, Afrika und internationale Destinationen im Rahmen der Reichweite der Boeing 757 oder dem Airbus A330!




CHECK CAPTAIN:


Type Rating: Boeing 737 / Boeing 757 oder Airbus A320 / Airbus A330
Flugaufgabe: Beinhaltet einen manuellen DME Approach und circling approach auf die Landebahn 08 in Innsbruck. Des Weiteren wird eine exakte vertikale Flugführung in gebirgigem Terrain trainiert.
Flugdurchführung: Für Instruktionen bitte mit dem Chief Pilot der Condor-VA (CFG340 Willi) in Verbindung setzen.
Navigationshilfen: NDB RTT 303.0 / NDB AB 313.0 / NDB INN 420.0
Während des gesamten fluges ist der Autopilot NICHT zulässig.
Visual Approach Chart LOWI (08/13)
erlaubtes Flugerät: B737, B757, B747, B767, A320, A330, A340
Für Sonderflüge, das Fluggerät der Kategorie I. und II
upgrade auf die B747/B767/A340 Der Checkflug für das Upgrade auf die B747/B767/A340 beinhaltet einen Approach und Landung auf die Runway 26R in EDDM, wobei die Landung im "Single Engine Betrieb" geflogen wird.
Bei der B767 und beim A330 wird ein Triebwerk abgeschaltet, bei der B747, A340 zwei Triebwerke auf einer Seite.
zugelassene REGION Europa, Afrika und internationale Destinationen im Rahmen der Reichweite der Boeing 757 oder dem Airbus A330!
Bei upgrade auch internationale Destinationen für die Reichweite der Boeing 747, Boeing 767 oder dem Airbus A340.